• tiere streicheln im sommerurlaub salzburgerland | © David Innerhofer
Familienzeit

Erlebnisreicher Familienurlaub im Salzburger Land

Bei einem Urlaub in den Wildkogel Resorts haben es Groß und Klein doppelt gut. Zum einen sind Sie in Ihrer Unterkunft mit den großzügigen Apartments, den angebotenen Services sowie der zentralen Lage im Ort bestens aufgehoben und auch mit Kindern tadellos versorgt. Zum anderen sind Sie in Ihrem Familienurlaub im Salzburg Land in einer Region des Oberpinzgaus gelandet, in der Sie aus unzähligen Möglichkeiten wählen, um eine einmalige Zeit mit den Kindern, Jugendlichen bzw. auch im gemeinsamen Mehrgenerationen-Urlaub an jedem Tag Ihres Aufenthaltes zu gestalten.

Ihre Vorteile

  • Großzügige Apartments mit Balkon, Flat-TV & WLAN
  • Brötchenservice fürs Familienfrühstück im Apartment
  • Restaurant für Frühstücks- und Abendessen-Option
  • Exklusive Wellnessbereiche
  • Ski-in / Ski-out: Direkt neben der Bergbahn
  • Mitten im Skigebiet & an den Wanderwegen
  • Zig Aktivitäten in der Natur ohne Auto erreichbar
  • Nationalpark Sommercard
Sommerurlaub

Familien-Highlights in Bramberg & Neukirchen

  • Mountaincart-Strecke in der Wildkogel-Arena
  • Panorama- und Rutschenweg
  • Holzspielplatz: Abenteuer-Arena Kogel-Mogel
  • Wildkogel Aktiv-Programm mit Familienwanderungen mit Mega Flying Fox, Hochseilgarten, Klettersteig, Canyoning, Tubing, Familienrafting, Bogenschießen & vielem mehr

Sommerurlaub Programm

Nationalpark Hohe Tauern

Aufregendes Familienprogramm
in der malerischen Natur

Wilde Landschaften wie jene in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern bewirken ein intensives Erlebnis bei Kindern. Die Tourismusverbände der Ferienregion bieten den kleinen Urlaubern laufend ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Von Exkursionen mit den Nationalparkrangern über Ponyreiten und Brotbacken bis hin zu etlichen Themenlehrwegen und der WasserWunderWelt gibt es jede Menge für Klein, aber auch Groß, an nur einem Tag zu erkunden.

Familientouren

Kinderfreundlich Wanderungen im Nationalpark

Am Panoramaweg wird das unvergleichliche Panorama des Wildkogels perfekt in Szene gesetzt. Sie werden begeistert sein von den faszinierenden Ausblicken auf die umliegende Bergwelt sowie auf das Salzachtal. Startpunkt des Panoramaweges ist die Auffahrt zur Bergstation der Wildkogelbahn auf rund 2.100 m Seehöhe. Rast- und Kraftplätze entlang des Weges laden zum Genießen und Staunen ein. Nach einer Gehzeit von ca. 1 Stunden erreicht man die Mittelstation der Wildkogelbahn. Ab hier wartet ein einzigartiges Rutscherlebnis auf die Besucher:

Der Rutschenweg von der Mittelstation der Wildkogelbahn (1.644 m) bis zum Gasthof Stockenbaum auf 1.200 m Seehöhe lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen! Zehn Edelstahlrutschen entlocken Jung und Alt begeisterte Jubelschreie. So macht Wandern mit kleinen und großen Kindern erst richtig Spaß! Auf Rutschmatten geht es hinein ins Rutsch-Vergnügen. Man verschwindet in Röhren, taucht in Mulden und flitzt gemeinsam über Wellen. Mutige lassen ihre "Juchitzer" auf der Rutsche mit Freifall-Effekt hören oder in der Röhrenkurven-Rutsche mit Panoramablick. Über einen gemütlichen Wanderweg gelangt man am Ende des Rutschenweges vom Gasthof Stockenbaum in gut 45 Minuten wieder ins Ortszentrum von Neukirchen - und wer will, fährt für die nächste Rutschpartie von der Talstation der Wildkogelbahn in Neukirchen gleich wieder nach oben.

Gut zu Wissen! Rutschmatten-Verleih (obligatorisch) gegen eine Gebühr von € 2,00 pro Person bei der Mittelstation der Wildkogelbahn. Rückgabe Gasthof Stockenbaum Mindestalter: 6 Jahre, Mindest-Körpergröße 130 cm

  • Ausgangspunkt: Bergstation Wildkogelbahn (2.100 m)
  • Höhenunterschied: 900 m bis Gasthof Stockenbaum (1.250 m bis Neukirchen)
  • Schwierigkeit: leicht

Auf dem Smaragdweg erlebt der Wanderer die landschaftliche Schönheit des Habachtales. Entlang am stäubenden Bach erfährt man Informationen über die Mineralogie des Tales, leicht verständlich und spielerisch erfahrbar. Der Smaragdweg zweigt gleich nach dem Parkplatz links vom breiten Almweg ab und führt am stäubenden Habach entlang. Dieser Erlebnisweg bietet informationsreiche Stationen. Am "Grünen Boden" gibt es interessante Hinweise auf die wichtigsten Mineralien des Habachtales und die sagenumwobenen Venedigermandln. Abwechselnd und mit vielen Natureindrücken steigt man immer höher. Nach der Habachbrücke geht es durch das "Quellenreich". Hier findet man außergewöhnlich viele frische, sprudelnde Quellen. Kurz danach führt ein Steg auf eine Aussichtsplattform mitten im Wildbach. Bald hat man die Steilstufe überwunden und der Weg geht nun über sanftes, beweidetes Almgebiet. An der steil aufragenden Fazenwand erzählt eine Sagenfigur die "Sage von der Fazenwand". Im Blickfeld des Talschlusses wird an einer Station auf anschauliche Art und Weise die Geologie mit den wichtigsten Gesteinen des Habachtales dargestellt.

Auf den Almwiesen rund um die Enzianhütte kann man mit etwas Glück Murmeltiere beobachten. Beim Kinderspielplatz der Enzianhütte kommen auch die Kleinsten auf ihre Kosten. Der Höhepunkt des Smaragdweges kommt beim Almgasthof Alpenrose. Direkt hinter der Alm ist ein Bach, dieser fließt direkt vom Smaragdbergwerk herunter. Hier hat man gute Chancen, mit etwas Geduld, einen Smaragd zu finden. Die Ausrüstung dafür kann man sich im Almgasthof Alpenrose ausleihen. Die romantisch gelegene Moa Alm bildet vor der einzigartigen Bergkulisse den Abschluss des Smaragdweges. Für die Rückfahrt gibt es die Möglichkeit, das Wandertaxi zu nutzen. 

  • Ausgangspunkt: Parkplatz Habachtal (893 m)
  • Höhenunterschied: 515 m
  • Gehzeit gesamt: 2,5 Std. (bis Moar Alm)
  • Schwierigkeit: leicht

Die Wanderung zur Steineralm ist eine sehr beliebte und aussichtsreiche Wanderung mit wenig Höhenmeter. Am Ziel erwarten Sie eine tolle Hütte und sensationell gute Mehlspeisen!Die Wanderung beginnt bereits auf einer Höhe von 1.253 m und verläuft auf einem breiten Almweg. Das erste Stück ist relativ flach, erst bei der Taubensteinkapelle wird es ein Stück etwas steiler bis Sie die Steineralm erreichen. Zurück führt die Wanderung über die selbe Strecke.

  • Ausgangspunkt: Gasthof Rechtegg (1.253 m)
  • Höhenunterschied: 400 m
  • Gehzeit gesamt: 2,75 Std.
  • Schwierigkeit: leicht

Vom Parkplatz beim kleinen Stausee am Taleingang folgt man ein kleines Stück der Forststrasse, bevor nach ca. 5 Minuten an einer Weggabelung der Bachlehrweg rechts abzweigt. Dieser führt nun stets am Ostufer des Baches in mehrfachem Auf und Ab talaufwärts. Immer wieder kommt man an Schautafeln vorbei, die Interessante Informationen zum Lebensraum Bach vermitteln. Am Ende des Bachlehrweges trifft man auf den Fahrweg, über den man in wenigen Minuten die Senninger Alm erreicht. Hier lässt es sich auf der herrlichen Sonnenterrasse oder im Innenhof bestens aushalten. Sehr zu empfehlen ist auch die Küche. Margits Kaiserschmarrn ist legendär!

Tipp: Auch in der Hitze des Hochsommers ist diese Wanderung angenehm zu gehen, da große Teile im Wald verlaufen und der Sprühnebel des Hollersbach zusätzlich kühlt.

  • Ausgangspunkt: Gasthof Rechtegg (1.253 m)
  • Höhenunterschied: 400 m
  • Gehzeit gesamt: 2,75 Std.
  • Schwierigkeit: leicht

Vom Parkplatz Hopffeldboden führt der Wanderweg vom Schranken links zum Bach hinunter. Auf der östlichen Talseite geht es meist durch Wald über zwei Stege weiter zur Kampriesenalm (1.415 m). Man folgt nun weiter dem Weg in Richtung Berndlalm und erreicht den kleinen Fahrweg. Bevor man die Berndlalm (1.514 m) erreicht, genießt man noch den großartigen Ausblick auf den Seebach- und den Gamseckfall. Bei der Berndlalm warten neben kulinarischen Köstlichkeiten aus der Almküche eine herrliche Sonnenterrasse und ein schöner Kinderspielplatz. Der Abstieg erfolgt auf dem Anstiegsweg oder über den Forstweg. Von der Berndlalm bietet sich die Verlängerung der Wanderung zur Postalm (1.699 m). Die Gehzeit verlängert sich um 2,5 Std. (hin und zurück).

  • Ausgangspunkt: Parkplatz Hopffeldboden: 1.080 m)
  • Höhenunterschied: 640 m
  • Gehzeit gesamt: 4,75 Std.
  • Schwierigkeit: leicht

Von der Bergstation der Panoramabahn Kitzbüheler Alpen folgen wir dem Forstweg in Richtung Panoramaalm. Der Weg führt uns vorbei am Speichersee und entlang des Bergrückens durch Almgelände zur Bergstation der Hartkaser-Sesselbahn. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung auf die herrliche Sonnenterrasse der Panoramaalm (1.975 m). Hier erwarten Sie neben einen traumhaften Panorama zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten und ein Spielplatz für die Kinder.

  • Ausgangspunkt: Bergstation Panoramabahn Kitzbüheler Alpen (1.894 m)
  • Höhenunterschied: 130 m
  • Gehzeit gesamt: 2 Std.
  • Schwierigkeit: leicht

Mit der Schößwendklamm und dem Hintersee erwarten den Wanderer auf dieser Tour gleich zwei besondere Naturschauspiele. Abgerundet wird diese schöne Wanderung durch einen Besuch auf der gemütlichen Gamsblickhütte. Kurz hinter dem Schößwendklamm-Parkplatz zweigt der Weg links ab und führt direkt hinunter in die Klamm. Diese überquert man über eine kleine Brücke, von der sich kleine Wasserfälle und Erosionsformen bestaunen lassen. Der Weg führt nun unschwer weiter in Richtung Tauernhaus Spital. 300 Meter hinter diesem hält man sich links und folgt dem Alten Tauernweg über eine Geländestufe durch den Wald hinauf zum Hintersee-Parkplatz. Von hier führt ein Naturlehrweg entlang des Sees (dieser entstand 1495 infolge eines Erdbebens durch einen gewaltigen Felssturz vom Hohen Herd) ohne Steigung zur Gamsblickhütte. Nach einer ausgiebigen Rast erfolgt der Abstieg über den Aufstiegsweg.

  • Ausgangspunkt: Schößwendklamm-Parkplatz (1.050 m)
  • Höhenunterschied: 400 m
  • Gehzeit gesamt: 3,5 Std.
  • Schwierigkeit: mittel
Wasserwelten Krimml

& Nationalparkzentrum Mittersill

Das Museum im Nationalparkzentrum Hohe Tauern Mittersill ist ein besonderes Indoor-Ausflugsziel in Ihrem Familienurlaub im Salzburger Land. Es bringt kleinen wie großen Besuchern die Tier- und Pflanzenwelt des Nationalpark Hohe Tauern in einer atemberaubenden Ausstellung näher. 

Ausgangspunkt für eine Wanderung zu den Krimmler Wasserfällen sind die modernen WasserWelten. Das innovative Erlebniszentrum versteht sich als Edutainment-Institution, die sowohl zu sinnlichem Erleben als auch zu aktivem Partizipieren animiert. Inklusive: 

  • Panoramaterrasse
  • WasserKino
  • WasserBar
Zeller See

Badespaß & Wassersport im Familienurlaub im Salzburg Land

Beim Badeurlaub in Österreich darf ein glasklarer See nicht fehlen. Der Zeller See hat sogar Trinkwasserqualität. Er ist von folgenden Strandbädern erschlossen, die mit Kinderbecken, Erlebnisbecken, Sprungturm, Flößen, Rutschen und mehr für ganz viel Spaß aufwarten:

  • Strandbad Zell am See
  • Strandbad Thumersbach
  • Strandbad Schüttdorf

Teilweise steht Leih-Equipment zum Stand-up-Padelling, Windsurfen oder Kajaken zur Verfügung, um die schönsten Plätze und Buchten des Sees zu erkunden. 

Bootsfahrt
auf dem Zeller See

Ein Highlight im Familienurlaub im Salzburger Land ist für viele, sich ein Boot auszuleihen, um damit den glitzernden See zu befahren. Ob Elektro-, Ruder- oder Tretboot ist Geschmacksache – zum Verleih steht alles bereit.

Maisiflitzer

Sommerrodeln im Pinzgau

In der Ferienregion Zell am See-Kaprun ist Rodeln sowohl Sommer- als auch Winteraktivität. Es gibt verschiedenste Winterrodelbahnen, aber auch den “Maisiflitzer”, der als Ganzjahresrodelbahn am Maiskogel in Kaprun konzipiert ist – zu finden beim Familien- und Freizeitpark. Der “Alpine Coaster” führt wie eine Achterbahn über Brücken, Wellen, durch Steilkurven und durch Schrägstützenkreisel, bis man wieder im Tal gelandet ist. Eine weitere Sommerrodelbahn mit 1,6 km und 63 Kurven finden Familien außerdem am Biberg in Saalfelden. 

Weitere Ausflugstipps mit Kind

  • Wild- und Erlebnispark Ferleiten an der Großglocknerstraße: über 200 Tiere in beeindruckender Bergwelt
  • Goldwaschen im Raurisertal: Goldwaschtechnik erlernen und Tauerngold schürfen
  • Nationalparkwerkstatt Hollersbach: vom “Butter-Rühren” bis zu “Nationalpark Detektiven”
Winterurlaub

Abwechlung pur für Groß & Klein

  • Ski In / Ski Out
  • 3 Skigebiete in unmittelbarer Nähe
  • längste beleuchtete Rodelbahn der Welt
  • Eislaufplätze in Bramberg & Neukirchen

Winterurlaub Programm

Rodelbahn Bramberg

Längste beleuchtete Rodelbahn der Welt

In Bramberg am Wildkogel befinden Sie sich mit Ihrer Familie ums Eck der längsten beleuchteten Rodelbahn der Welt! Auf 14 km Länge zieht sie sich durch die Wildkogel-Arena. Die Resorts befinden sich direkt an der Smaragdbahn, die Sie auf 2.100 m Seehöhe bringt. Dort angekommen beginnt die rasante, ausgiebige Fahrt ins Tal. Ein absolutes Winterferien-Highlight für Groß und Klein!

Skifahren

Familienfreundliches Skigebiet Wildkogel-Arena

Direkt ums Eck befindet sich das Familienskigebiet Wildkogel – Neukirchen / ​Bramberg. Mit seinen vielen, flachen Pisten, den Zauberteppichen (Liftförderband für Kinder) und eigenen Kinder-Attraktionen eignet es sich optimal für Familien, die kleine Kinder, Einsteiger oder jedenfalls Skifahrer auf unterschiedlichen Könnerstufen dabei haben. 

  • Ski In / Ski Out
  • 75 km Pisten
  • 19 moderne Liftanlagen 
  • Schneesicherheit von Dezember bis Ostern
  • Kogel-Mogel Kinderbereiche: Zauberteppiche, kindgerechte Lernhilfen, Kinderrestaurant
  • Skischulen in Neukirchen und Bramberg mit professionellen Lehrern
Neu im Winter 2021/22
Nationalpark WinterCard

Die Nationalpark WinterCard ermöglicht viele Vorteile bei zahlreichen Attraktionen in der Region. Genießen Sie die Vielfalt an Lieblingsplätzen und begeben Sie sich auf Ihre persönliche winterliche Entdeckungsreise im Nationalpark Hohe Tauern.

Familienurlaub im Salzburger Land

Freuen Sie sich auf Ihr Familienapartment im Oberpinzgau! Es steht Ihnen eine abwechslungsreiche Auszeit mit viel Spiel und Spaß in einer der schönsten Naturlandschaften Österreichs bevor. Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ist nicht überlaufen, weshalb Sie Ruhe und Erholung finden. Gleichzeitig werden hier vielfältige Aktivitäten geboten, sodass es im Urlaub mit den Kindern nie langweilig wird und für jeden etwas dabei ist. Insbesondere, falls Sie von weiter her angereist kommen und genügend Zeit haben, empfiehlt sich im Familienurlaub ein Ausflug nach Salzburg, um die historische Stadt kennenzulernen – wer weiß, wann Sie wieder Gelegenheit dazu haben?

Familien,
hereinspaziert!

In den Wildkogel Resorts bereiten Sie sich und Ihren Kindern die beste Urlaubszeit – sichern Sie sich Ihr Familienapartment!