• nationalpark hohe tauern familie | © David Innerhofer
Nationalpark Hohe Tauern

Ausflüge zu den majestätischen Alpen-Gipfeln

Ohne Übertreibung darf man den Nationalpark Hohe Tauern zu den überwältigendsten Hochgebirgslandschaften der Welt zählen. Er erstreckt sich über die Bundesländer Salzburg, Tirol und Kärnten und hat für die Region Oberpinzgau große Bedeutung – fast könnte man meinen, er sei ihr “natürliches Wahrzeichen”. Sein riesiger Artenreichtum umfasst mehrere Höhenstufen von den Tälern bis zu den Dreitausender-Gipfeln. 

Der älteste Nationalpark Österreichs ist Lebensraum für ein Drittel aller Tierarten des Landes. Zahlreiche Wildtiere und Pflanzen stammen ursprünglich aus den zentralasiatischen Kältesteppen, aus der Arktis und aus Südeuropa. Da dieses einzigartige Ökosystem als Nationalpark deklariert ist, wird es geschützt und erforscht. Freuen Sie sich auf eine achtsame Begehung einer europäischen Wildnis!

Hotspots

Im Salzburger Teil des Nationalparks

Der Anteil des Bundeslandes Salzburg am Schutzgebiet beläuft sich auf 805 km². Dieses Gebiet stellt gleichermaßen die alpinste Gegend des Salzburger Landes dar: seine höchsten Gipfel, größten Gletscher, seltensten Tiere und beeindruckendsten Naturwunder befinden sich dort.

Nationalparkwelten in Mittersill

Ideal zum “Einsteigen” in den Nationalpark Hohe Tauern sind die Nationalparkwelten in Mittersill. Ein 3D-Kino und Infos über die Entstehung der Alpen und der Gletscher veranschaulichen den Wert des Schutzgebiets. Der Eintritt ist mit der Nationalpark Sommercard frei!

Krimmler Wasserfälle

Im Salzburger Land

Ein monumentaler Hotspot im Nationalpark Hohe Tauern sind die Krimmler Wasserfälle, ihres Zeichens die höchsten Wasserfälle Österreichs. Dieses spektakuläre Naturereignis lässt sich auf einer rund eineinhalbstündigen Wanderung mitten im Salzburger Pinzgau bestaunen. 

  • Höchste Wasserfälle Europas 
  • Fallhöhe: 380 Meter
  • Wasserfallweg mit Aussichtspunkten
Almhütten

Köstliche Belohnung erwandern

Gleich 120 Almhütten verteilen sich auf den Salzburger Teil des Nationalparks. Planen Sie eine schöne Wanderung mit Ihren Liebsten und genießen Sie zur Belohnung für das fleißige Marschieren typische Berggerichte wie Pinzgauer Kasnocken oder selbstgemachte Delikatessen wie Speck, Topfenknödel und Obstkuchen mit Früchten der Saison. Am besten auf der Terrasse bei Bergpanorama. Geöffnet sind die meisten Almen in etwa zwischen Mitte Juni und Ende September. Erkundigen Sie sich vorab, wenn Sie eine bestimmte Hütte anpeilen!

Geführte Touren
Wanderung mit Wissensvorsprung!

Wenn Sie Interesse an einem Streifzug durch die Hochgebirgslandschaft mit einem professionellen Guide haben, buchen Sie eine der angebotenen Touren. Sie profitieren nicht nur von der Bergerfahrung der ortskundigen Nationalpark Ranger. Wichtig ist den Guides auch, dass sie bei diesen Touren spezielles naturkundliches Wissen zum Gletscher, zu Pflanzen, Vögeln und Wildtieren weitergeben. 

Highlight Urlaub

Im Oberpinzgau am Eingang zu den Hohen Tauern

Beim Familienurlaub in den Wildkogel Resorts in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern haben Sie die Chance auf einmalige Naturerlebnisse. Besuchen Sie die Krimmler Wasserfälle, wandern Sie sommers auf den Großvenediger, gehen Sie winters skifahren oder unternehmen Sie zauberhafte Skitouren und genießen Sie dabei stets die Kulisse der steilen Flanken des Nationalpark Hohe Tauern. Ihre Ferienwohnung in Neukirchen am Großvenediger bzw. in Bramberg am Wildkogel empfängt Sie am Ende eines aufregenden Tages verlässlich mit Komfort und der richtigen Prise Luxus.

Auszeit
im Naturjuwel

Fragen Sie jetzt Ihre Ferienwohnung beim Nationalpark Hohe Tauern an.